FISAIC FESTIVAL Wels 2018
Internationales Eisenbahner-Kulturfestival  7. bis 9. September 2018

Eisenbahner Stadtmusikverein Attnang-Puchheim 

Die Eisenbahner‐Musik Attnang‐Puchheim wurde 1921 gegründet. Sie war Nachfolgerin der Veteranen‐ bzw. Feuerwehrmusik, die seit 1885 bestand. Obwohl durch den Bombenangriff am 21. April 1945 die Musikkapelle vor dem Nichts stand, erfolgte sehr bald nach Kriegsende die Wiederaufnahme des musikalischen Betriebes. 1972 konnte das selbst erbaute Musikheim eröffnet werden und zwei Jahre später erfolgte die Neueinkleidung in die Dienstuniform eines K u. K Staatseisenbahners.

Die Kapelle nimmt regelmäßig an den Konzert‐ und Marschwertungen des OÖ. Blasmusikverbandes teil, ist im Besitz der Prof. Franz Kinzl‐Medaille und hat 2016 die zehnte Ehrung durch den Herrn Landeshauptmann erhalten. Ein alljährlicher Höhepunkt ist das Volkskonzert, das seit 62 Jahren stattfindet. Die Vielseitgkeit des Klangkörpers kommt durch Kirchenkonzerte, Konzerte mit Gesang, mit Tanz‐ und Balletteinlagen sowie mit Dia‐Einblendungen zum Ausdruck. Dazu kommen die Aufführungen des „Großen Zapfenstreiches“ und des „Traum eines österreichischen Reservisten“.

Konzertreisen innerhalb Österreichs, aber auch nach Holland, Deutschland und Tschechien standen auf dem Programm. Besonders aber haben die Fernsehauftritte beim „Silvesterstadl 1984, 1997, 2000 und 2002“, beim Städtespiel „Wer A sagt“ und bei „Klingendes Österreich“ die Eisenbahner Stadtmusik über die heimatlichen Grenzen hinweg bekannt gemacht. Weiters erfolgten mehrere Aufnahmen auf LP, MC und CD.

Die Musikkapelle besteht aus 46 Musikern und wird ganz wesentlich von etwa 800 Mitgliedern unterstützt. Obmann und Stabführer ist Karl Schifflhuber, Kapellmeister ist Franz Schindlauer.